http://www.friiske.de

NAME: Friisk Foriining:
GRÜNDUNG: 1923 in Lindholm (als Friesisch-schleswigscher Verein, bis 2001 Foriining for nationale Friiske)
MITGLIEDER: 625 (STAND: 2002)
ZWECK: Förderung des Gedankens von einer eigenständigen Nationalität des friesischen Volkes, Anerkennung des Friesischen als zweite Amtssprache, Förderung des friesischen Sprachunterrichts in Schule, Kindergarten und anderen Einrichtungen, Ausbau der Medienpräsenz, zweisprachige Beschilderungen an öffentlichen und privatrechtlichen Gebäuden, Anerkennung als zweite Amtssprache, Förderung der Region durch EU-Mittel, um den Abwanderungstendenzen der Jugend zu begegnen (Quelle: Huum san we? Wat wan we? Flansborj 1998)
HINTERGRUND: Die Gründung des Friesisch-schleswigschen Vereins stellte den Versuch dar, angesichts des in Folge der Volksabstimmung von 1920 erneut ausgebrochenen Nationalitätenkonflikts im Grenzland die Friesen in einer Organisation zusammenzufassen, die von der Existenz eines eigenen friesischen Volkes ausging.

<< Zurück Weiter >>