Der wichtigste Ansprechpartner im Bereich der politischen Institutionen ist das „Gremium für Fragen der friesischen Bevölkerungsgruppe im Lande Schleswig-Holstein“, das seit 1990 auch die Interessen der friesischen Volkgruppe wahrnimmt. Das Ziel dieser Institution ist die Pflege und Förderung der friesischen Sprache und Kultur. Zu den Mitgliedern gehören: Der/Die Landtagspräsident/in, je ein Vertreter der Landtagsfraktionen, die Bundestagsabgeordneten Nordfrieslands, der/die Beauftragte der Regierung für Grenzlandfragen, ein Vertreter des Kultusministeriums und vier Vertreter der friesischen Volksgruppe. Derzeit sind dies je ein Mitglied des Friesenrats, des Nordfriesischen Vereins, der Foriining for nationale Friiske und des Nordfriisk Instituuts. Als weitere ständige Ansprechpartnerin steht der/die Minderheitenbeauftragte der Ministerpräsidentin des Landes Schleswig-Holstein zur Verfügung.

 

Minderheitenbeauftragte bei der Ministerpräsidentin des Landes Schleswig-Holstein
Bundesbeauftragter für Minderheiten
www.ssw.de
Der Südschleswigsche Wählerverband als Kooperationspartner der Friisk Foriining
Weitere Informationen zur Genese des Vereinswesen
Übersicht über das Vereinswesen
Zurück